Drop files to upload.
Faithlife Corporation

Bethania Service

Sermon  •  Submitted
0 ratings
· 1 view
Notes & Transcripts

Bethania Service (English)

1 John 1:1-10

 

·     The writer of the first letter of John was concerned that the church  was loosing something over the years.

·     At the beginning, the people had a strong faith and performed the deeds of Christ out of love.

1.  But now, Christianity had become a habit.

·     traditional, half-hearted,

·     People became used to the Christian life, and some of the wonder was lost.

2.  As a resulted some people felt that being a Christian was a burden

·     something they had to do

·     rather than a privilege

·     some members felt that the standards that Christ demanded were too high.

·     It was to hard to be a Christian

3.  In this case the church was not under persecution

·     but rather seduction

·     The Church was in danger of being contaminated by false teachings from within.

Therefore John encourages  the church to

[SH1] 1. Look at God’s character: God is light

·     God pierces through the darkness of our existence.

·     When life is dark for us -- God can make it bright again

·     God reveals himself to us in all his splendor.

·     God is pure and holy

·     In Him there is no darkness at all

 

2. Because God is light, we must walk in the light.

·     To have fellowship with God we must live a holy life

·     To have fellowship with one another we must have  fellowship with God.

·     If we confess who we are in relationship to God, then God will accept us, and purify us, and make us righteous.

·     God is a righteous loving God.

·     We are sinful people, who need the forgiveness and the light of God.

·     Let us walk in the light.

·     Let us strengthen our fellowship with God.

·     Let us also grow in our fellowship with each other.

·     God is a God of love who longs to have fellowship with us.

·     May we also grow in our desire to walk in his light.


Bethania Gottesdienst (Deutsch)

1 Petrus 1:14-25

·     Das Leben in Christus hat einige ganz klare Merkmale oder Eigenschaften, die hier bezeichnet werden.

1.   Das Leben in Christus ist ein Leben des Gehorsams und der Heiligung.

·     Es ist ein Vorrecht

·     Es bringt Verantwortungen mit sich

·     Weil Gott heilig ist, sollen auch wir heilig sein.

·     Heilig zu sein bedeutet anders zu sein.

·     Der Tempel ist heilig, weil es ein anderes Gebaeude als alle anderen Haeuser ist.

·     Wird zu einem anderen Zweck gebraucht

·     Der Sonntag ist heilig, weil er zum Ausruhen gemacht ist, nicht zum arbeiten, wie die andern Tage.

·     Ein Christ ist anders als andere Menschen, weil sein Leben das Leben Jesu Christi wiederspiegelt.

·     Gott hat uns erwaehlt, um anders zu sein.

·     Wir sind auserwaehlt zum Zeugnis des Lichtes in dieser Welt.

·     Wir sind auserwaehlt zum ewigen Erbe.

·     Wir leben fuer Christus in dieser Zeit

·     in gehorsamer Nachfolge.

·     Wir leben mit Christus in alle Ewigkeit

2.  Das Leben in Christus ist ein Gottesfuerchtiges Leben.

·     Wir leben im Bewusstsein, dass Gott uns allezeit umgibt.

·     Wir sind Fremdlinge auf dieser Welt.

·     Unsere wahre Heimat ist beim Vater im Licht.

·     Deshalb leben wir schon hier im Gehorsam, dass uns am Ende die Krohne der Gerechtigkeit zuteil wird.

·     Als Kinder Gottes wissen wir uns in Gottes Gegenwart

·     deshalb leben wir ein gehorsames, heiliges, und gottesfuerchtiges Leben.

3.  Das Leben in Christus zeigt sich auch in der bruederlichen Liebe zu andern Christen.

·     es kommt in der aufrichtigen, herzlichen und standhaftigen Liebe zu andern Christen zum Ausdruck.

·     Als Christen sind wir zu einem unvergaenglichen Leben wiedergeboren.

·     Wir wollen Gottes Liebe durch uns wirken lassen.

·     Die Liebe Gottes sei mit uns allen.

AMEN


1 John 1:1-10

 

1 That which was from the beginning, which we have heard, which we have seen with our eyes, which we have looked at and our hands have touched -- this we proclaim concerning the Word of life.

2 The life appeared; we have seen it and testify to it, and we proclaim to you the eternal life, which was with the Father and has appeared to us.

3 We proclaim to you what we have seen and heard, so that you also may have fellowship with us. And our fellowship is with the Father and with his Son, Jesus Christ.

4 We write this to make our joy complete.

5 This is the message we have heard from him and declare to you: God is light; in him there is no darkness at all.

6 If we claim to have fellowship with him yet walk in the darkness, we lie and do not live by the truth.

7 But if we walk in the light, as he is in the light, we have fellowship with one another, and the blood of Jesus, his Son, purifies us from all sin.

8 If we claim to be without sin, we deceive ourselves and the truth is not in us.

9 If we confess our sins, he is faithful and just and will forgive us our sins and purify us from all unrighteousness.

10 If we claim we have not sinned, we make him out to be a liar and his word has no place in our lives.

1 Petrus 1:14-25

 

14  Als gehorsame Kinder gebt euch nicht den Begierden hin, denen ihr früher in der Zeit eurer Unwissenheit dientet; 15 sondern wie der, der euch berufen hat, heilig ist, sollt auch ihr heilig sein in eurem ganzen Wandel. 16 Denn es steht geschrieben (3.Mose 19,2):

»Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.« 17 Und da ihr den als Vater anruft, der ohne Ansehen der Person einen jeden richtet nach seinem Werk, so führt euer Leben, solange ihr hier in der Fremde weilt, in Gottesfurcht; 18 denn ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem nichtigen Wandel nach der Väter Weise, 19 sondern mit dem teuren Blut Christi als eines unschuldigen und unbefleckten Lammes. 20 Er ist zwar ausersehen, ehe der Welt Grund gelegt wurde, aber offenbart am Ende der Zeiten um euretwillen, 21 die ihr durch ihn glaubt an Gott, der ihn auferweckt hat von den Toten und ihm die Herrlichkeit gegeben, damit ihr Glauben und Hoffnung zu Gott habt. 22 Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen. 23 Denn ihr seid wiedergeboren nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen, nämlich aus dem lebendigen Wort Gottes, das da bleibt. 24 Denn »alles Fleisch ist wie Gras und alle seine Herrlichkeit wie des Grases Blume. Das Gras ist verdorrt und die Blume abgefallen; 25 aber des Herrn Wort bleibt in Ewigkeit« (Jesaja,6‑8). Das ist aber das Wort, welches unter euch verkündigt ist.

 


 [SH1]

RELATED MEDIA
See the rest →
Get this media plus thousands more when you start a free trial.
Get started for FREE
RELATED SERMONS
See the rest →